Tuamotus in Bildern

Nun nur lesen ist ja nicht immer interessant. Oder 1 Bild sagt mehr als…..

Hier eine kleine Auswahl an Bildern von den Tuamotus. Man könnte 1’000 zeigen, aber dann würde es wohl langweilig. Das schönste an den Tuamotus ist wohl die Welt darunter.

Spannend währe es auch die Einfahrt in ein Atoll zu fotografieren. Aber leider sind wir dann immer zu sehr beschäftigt um zu knipsen. Die EInfahrt in Tahiti ist stellvertretend für eine Passeinfahrt dokumentiert. Die Wellen sind gerade mal 50 weit weg von der Bordwand.

Als wir von Moorea zurückkamen ist eine Segelyacht vor uns durch den Pass gefahren. Und genau in der Mitte hat er sich um 180° gedreht und ist auf uns zugefahren. Sein Dreher war nicht freiwillig, die Strömung hat das mit ihm angestellt. Uns allen ist für einen Augenblick das Herz stillgestanden. Zum Glück für alle hatten wir genug Abstand.

Papeete Hauptstadt von Tahiti

Wir sind wieder einmal in einer Grossstadt. Grossstadt? Ja mit 70’000 Einwohner schon, wenn man denkt, dass vorher 400 schon eine “grosse Stadt” war für uns. Und wir schwelgen in Einkäufen, für den Eisschrank, für uns und auch Allure bekommt neue Sachen.

Mehr wird dann im nächsten “grösseren” Bericht folgen. Jetzt muss ich zurück zu Edith, sie arbeitet auf dem Schiff, äh in unserem Heim. Bald kommen ja wieder Freunde und da muss halt alles 101% in Ordnung sein

Tuamotu

Wir sind in den Tuamotus. Oder, man könnte auch sagen wir sind im Paradies. Und was hat es auf sich mit dem Paradies? Also die Tuamotus gehören zu Französisch Polynesien. Und diese Inselwelt nennt sich eben Tuamotus. Einst gab es hier Inseln vulkanischen Ursprungs. Drumherum sind Korallenriffe gewachsen. Und dann sind die Inseln wieder im Meer verschwunden und nur die Saumriffe übrig geblieben, eben Atolle, eben die Tuamotus. Weiterlesen

Fatu Hiva die letzte Station in den Marquesas

Wir haben es noch einmal geschafft, Fatu Hiva zu besuchen. Und auch wie das erste Mal waren wir begeistert von der Insel. Allerdings, das Willkommen war allerdings etwas nass. Wir haben selten so starken Regen gesehen in den Marquesas. Und einen Regenbogen, der im Wasser (Meer) weiter gelaufen ist. Unwahrscheinlich. Als Anker gesetzt und Deck klar waren, war auch der Regen vorbei.

Am 23. 3. bei Sonnenuntergang haben wir die Bucht verlassen mit Ziel Tuamotus, Makemo. Die Fahrt ging sehr rasant los. Kaum war die Sonne hinter dem Horizont verschwunden zeigte sich ein squall. Wir rasten mit 12 Kn Richtung Tuamotus. Schön nur 2 Tage und wir sind dort. Leider kam es dann anders. Der Wind schlief ein und wir tuckerten mit 2 bis 6 Knoten Richtung Tuamotus. Bald war klar, wenn wir unsere Freunde rechtzeitig abholen wollen (am Montag 30. März) in Fakarava dann müssen wir Makemo auslassen.

Am Sonntag Morgen sind wir dann in Fakarava Nord eingelaufen. Unser erster Pass in ein Atoll. Wir haben unsere Freunde überrascht, wir haben sie mit Allure direkt am Flughafen abgeholt.

Was ist überhaupt ein Atoll? Lies den nächsten Bericht.

Roli, Besuch im Februar 2015

Fast den ganzen Februar war Roli bei uns. Natürlich wollten wir ihm etwas zeigen und so suchten wir den richtigen Moment um in den Süden der Marquesas zu segeln. Wir freuten uns auch, so konnten wir alles noch einmal besuchen nachdem wir doch 3 Monate ausschliesslich die nördlichen Inseln besuchten. Weiterlesen